Unsere Kreisräte

Thomas Glaser und Gerd Becker

Seit 2008 ist unser Ortsvereins-Vorstandsmitglied Thomas Glaser aus Nerchau Kreisrat der Fraktion SPD und Bündnis90/Grüne, erst im Landkreis Muldental, jetzt im Landkreis Leipzig. Seine Schwerpunkte sind:

  • Mitarbeit im Verwaltungsrat Sparkasse MTL
  • Mitarbeit im Aufsichtsrat PVM
  • Mitarbeit im Aufsichtsrat Kommunaler Eigenbetrieb Weiterbildungsakademie
  • Mitarbeit in der Schulnetzplanung
  • Mitarbeit im Haushaltsausschuß

Sie erreichen Thomas Glaser über folgende Kontaktdaten:

Gerd Becker wurde im Mai 2014 für die Orte Trebsen, Partenstein, Naunhof, Belgershain, Großpösna in den Kreistag gewählt. Innerhalb der Fraktion SPD und Bündnis 90/Grüne arbeitet er im

  • Bau und Vergabeausschuß
  • Beirat der KELL GmbH

Sie erreichen Gerd Becker über folgende Kontaktdaten:

Wir auf Facebook

Mitglied werden!

SPD-News

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:587548
Heute:1
Online:1

Online seit: 20.11.2011