Nachrichten zum Thema Pressemitteilung

15.03.2012 in Pressemitteilung

Presseerklärung zum Antwortschreiben des SMUL auf unseren Offenen Brief zur Abwasserproblematik

 

Knicken, lochen, abheften!

Ist das das Resümee der Antwort des SMUL auf den Offenen Brief des SPD OV Grimma?

Ja und Nein!

Zum einen wird deutlich gesagt:

„Grundsätzlich ist die Abwasserentsorgung eine öffentliche, kommunale Pflichtaufgabe. Mit dieser Verpflichtung will der Gesetzgeber sicherstellen, dass die Gemeinden bzw. die Zweckverbände für die ordnungsgemäße Abwasserbeseitigung zuständig sind. Eine willkürliche Entlassung der Aufgabenträger aus dieser Pflicht und Abwälzung der Abwasserbeseitigungspflicht auf den Bürger ist mit der geltenden Rechtslage und der Abwasserpolitik des Freistaates Sachsen nicht vereinbar.“

Zum anderen wird nicht zur Kenntnis genommen, dass genau das zurzeit durch den VVGG geschieht.
Der Versorgungsverband setzt zur Abschreckung sehr hohe Baukosten an, spricht von „freiwilligen Baukostenzuschüssen“ (lässt den Bürger im
Unklaren, was eine solche Formulierung juristisch bedeutet), informiert nicht ausreichend über die Sensibilität biologischer Kläranlagen und die entsprechenden Wartungsauflagen, überzieht einzelne Bürger per Zustellungsurkunde mit Zwangsgeldforderungen in Höhe von 1500,00 €.

Ist es das, was die Staatsregierung, was das Sächsische Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft mit der Gesetzesinitiative will?
Oder wird hier nur der Schwarze Peter von der Staatsregierung auf die Versorgungsverbände verschoben?

Auf jeden Fall werden wir nicht aufhören, die praktizierte „Lösung“ als das zu bezeichnen, was sie ist: eine Mogelpackung!

Klaus-Dieter Tschiche
SPD Stadtrat in Grimma

Die Antwort des SMUL auf unseren Offenen Brief finden Sie hier!

Suchen

Mitglied werden!

SPD-News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:587548
Heute:20
Online:1

Online seit: 20.11.2011