Landesverkehrsgesellschaft Chance für die Region

Veröffentlicht am 04.11.2018 in Landespolitik
 

Bahnhof_MRB

Am 01.11. hat der sächsische Miniter für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig sein Ministerium beauftragt, die Gründung einer Landesverkehrsgesellschaft vorzubereiten. Was bedeuet dies nun konkret?

1. Die Landesverkehrsgesellschaft wird zukünftig die Planung und Bestellung des Regionalverkehrs auf der Schiene sowie die eines übergreifenden Plus-Bus-Netzes organisieren. Auch weiterhin wird der örtliche Busverkehr mit der Expertise vor Ort organisiert. 

2. Ein einheitlicher Sachsentarif führt zu einheitlichen Regelungen und beseitigt das Tarifchaos an den Verbundgrenzen.

3. Das Bildungsticket, das bisher an der Verweigerungshandlung der Landräte in den Bestellerorganisationen gescheitert ist, kann endlich realisiert werden. So wird kostengünstige landesweite Mobilität für Schüler und Auszubildende möglich. 

Für die Region werden wir uns dafür einsetzen, dass Grimma ins Netz der S-Bahn Mitteldeutschland eingebunden wird, was in der bisherigen Organisation durch den ZVNL nicht erfolgte. Für die S-Bahn braucht Grimma einen stabilen Halbstundentakt zwischen Leipzig und Grimma. Weiterhin soll die Regionalbahnlinie 110, die bisher in Döbeln endet, wieder stündlich in Richtung Dresden durchgebunden werden. Diese Verbindung bestand bis vor einigen Jahren, wurde aber eingestellt, weil es zwischen dem ZVMS und VVO keine Einigung zu einer Bestellung erreicht wurde. Dies ist für uns wünschenswert, fü die Menschen im Landkreis Mittelsachsen aber von enormer Bedeutung, um insebsondere im Pendlerverkehr echte Alternativen zur Fahrt mit dem Auto nutzen zu können.

 

Suchen

Mitglied werden!

SPD-News

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:587548
Heute:21
Online:1

Online seit: 20.11.2011