Informationen zur Nutzung des barrierefreien Bahnsteiges am Grimmaer Bahnhof

Veröffentlicht am 15.07.2015 in Kommunales
 

Seit mehreren Wochen ist der Grimmaer obere Bahnhof mit seinem neuerrichteten barrierefreien Bahnsteig 2 in aller Munde. Aber leider im negativen Sinn. Der Bahn-steig 2 wurde von der DB für 200.000 € barrierefrei gestaltet. Bisher wurde in den Medien darüber berichtet, dass alle Züge weiterhin nur auf dem Bahnsteig 1 halten. Dieses wurde jetzt in einer übereinstimmenden Aussage von Deutscher Bahn und dem ZVNL gegenüber dem Behindertenbeauftragten des Landkreises Leipzig als nicht ganz richtig dargestellt. Vielmehr ist es so, dass die Regionalbahnen von und nach Leipzig bei Bedarf auch am barrierefreien Bahnsteig 2 einfahren.

Allerdings ist dieser Bedarf von mobilitätseingeschränkten Bürgerinnen und Bür-gern bei der Mobilitätszentrale vorher anzumelden. Dies bedeutet aber leider auch, dass die Bürgerinnen und Bürger, die am Grimmaer Bahnhof den Bahnsteig 2 nut-zen möchten, nur die Regionalbahn zu der Abfahrtszeit nutzen können, zu der sie sich vorher bei der Mobilitätszentrale angemeldet haben.

Die Mobilitätszentrale ist telefonisch unter 01806 – 512 512 zu erreichen. Wenn mo-bilitätseingeschränkte Bürgerinnen oder Bürger bspw. mit Rollstuhl den barrierefrei-en Bahnsteig 2 nutzen wollen, ist die Anmeldung mindestens 1 Tag vorher notwen-dig.

Eine weitere Aussage der verantwortlichen Personen von DB und ZVNL war, dass auch geplant ist, den Bahnsteig 1 zukünftig barrierefrei zu gestalten. In welcher Zeit dies geschehen soll, war allerdings noch nicht genau vorhersehbar.

Jens Merkel
Behindertenbeauftragter des Landkreises Leipzig
Vorwerkstraße 1/17, 04668 Grimma
03437-702638
behindertenbeauftragter@lk-l.de

 

Suchen

Mitglied werden!

SPD-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:587548
Heute:24
Online:1

Online seit: 20.11.2011