Große Koalition auf Bundesebene: SPD Ortsverein Grimma führte Debatte mit Wolfgang Tiefensee

Veröffentlicht am 10.12.2013 in Bundespolitik
 

In der Grimmaer Buchhandlung “Bücherwurm” kamen am Sonntag, den 08.12.2013 die Mitglieder des SPD Ortsvereins Grimma zum Meinungsaustausch über die Bildung der Großen Koalition zusammen. Anlass war das bis zum 12. Dezember laufende Mitgliedervotum der SPD zur Annahme des Koalitionsvertrages.

Der Bundestagsabgeordnete und ehemalige Bundesminister Wolfgang Tiefensee eröffnete die Veranstaltung mit einem Einblick in die Koalitionsverhandlungen, an denen er selbst beteiligt war. Außerdem stellte er wesentliche Kernpunkte des Koalitionsvertrages vor. In einer hitzigen aber fairen Diskussion setzten sich die Grimmaer Genossinnen und Genossen mit Vor- und Nachteilen des Vertrages auseinander. Wolfgang Tiefensee betonte dabei eindringlich die hohe Verantwortung eines jeden SPD-Mitglieds bei dieser Abstimmung. “Jeder Einzelne muss fest von seinem Abstimmverhalten überzeugt sein. Es geht nicht darum, jemanden etwas einzureden.”, so Tiefensee.

Ute Ziegelmeier, Vorsitzende der Grimmaer SPD, organisierte und moderierte die Veranstaltung. Für sie ist dieses Mitgliedervotum ein großer und wichtiger Schritt in die Richtung einer sinnvollen Basisdemokratie. Ute Ziegelmeier wörtlich: “Der Mitgliederentscheid bringt wieder Leben in das oft sehr abgeklärte Parteienbild. Die vielfältige Kontroverse zur Annahme des Koalitionsvertrages zeigt, wie viel Energie in unserer Partei steckt!”

 

Suchen

Mitglied werden!

SPD-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:587548
Heute:23
Online:1

Online seit: 20.11.2011