Große Koalition auf Bundesebene: SPD Ortsverein Grimma führte Debatte mit Wolfgang Tiefensee

Veröffentlicht am 10.12.2013 in Bundespolitik
 

In der Grimmaer Buchhandlung “Bücherwurm” kamen am Sonntag, den 08.12.2013 die Mitglieder des SPD Ortsvereins Grimma zum Meinungsaustausch über die Bildung der Großen Koalition zusammen. Anlass war das bis zum 12. Dezember laufende Mitgliedervotum der SPD zur Annahme des Koalitionsvertrages.

Der Bundestagsabgeordnete und ehemalige Bundesminister Wolfgang Tiefensee eröffnete die Veranstaltung mit einem Einblick in die Koalitionsverhandlungen, an denen er selbst beteiligt war. Außerdem stellte er wesentliche Kernpunkte des Koalitionsvertrages vor. In einer hitzigen aber fairen Diskussion setzten sich die Grimmaer Genossinnen und Genossen mit Vor- und Nachteilen des Vertrages auseinander. Wolfgang Tiefensee betonte dabei eindringlich die hohe Verantwortung eines jeden SPD-Mitglieds bei dieser Abstimmung. “Jeder Einzelne muss fest von seinem Abstimmverhalten überzeugt sein. Es geht nicht darum, jemanden etwas einzureden.”, so Tiefensee.

Ute Ziegelmeier, Vorsitzende der Grimmaer SPD, organisierte und moderierte die Veranstaltung. Für sie ist dieses Mitgliedervotum ein großer und wichtiger Schritt in die Richtung einer sinnvollen Basisdemokratie. Ute Ziegelmeier wörtlich: “Der Mitgliederentscheid bringt wieder Leben in das oft sehr abgeklärte Parteienbild. Die vielfältige Kontroverse zur Annahme des Koalitionsvertrages zeigt, wie viel Energie in unserer Partei steckt!”

 

Suchen

Mitglied werden!

SPD-News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:587548
Heute:24
Online:2

Online seit: 20.11.2011