Einladung zum politischen Frühschoppen zur GROSSEN KOALITION

Veröffentlicht am 30.11.2013 in Bundespolitik
 

In der letzten November-Woche wurde der Vertrag zur großen Koalition bestehend aus ca. 180 Blätter vorläufig unterzeichnet (siehe nebenstehenden Link). Diesen werden wir SPD Mitglieder auch in den nächsten Tagen schriftlich erhalten. Danach bleibt uns bis zum 11. Dezember Zeit, ihn zu lesen und abzuwägen wie wir beim Mitgliedervotum abstimmen werden.

Der SPD Bundes-Parteivorstand will die Mitglieder auch umfangreich über die gefundene Einigung informieren. Hierzu gibt es Regionalkonferenzen, z.B. mit Martin Dulig am 3.12. in Leipzig oder der bereits vergangene am 29.11. in Dresden mit Andrea Nahles.

Es wird aber nicht jedem unserer Mitglieder möglich sein, solche Termine zu nutzen, daher hat die SPD Grimma beschlossen hierzu eine eigene mitgliederinterne Veranstaltung zu organisieren.

Am Sonntag den 08. Dezember 2013 um 10.00 Uhr wollen wir uns daher in Grimma im Versammlungsraum der Buchhandlung Bücherwurm, Lorenzstr. 21, 04668 Grimma zu einem Frühschoppen treffen.

Dazu haben wir als Teilnehmer den Bundestagsabgeordneten Wolfgang Tiefensee angefragt, um in unserem Kreis die Ergebnisse der Berliner Verhandlungen vorzustellen und natürlich darüber mit Euch zu diskutieren.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Wir bitten zur besseren Planung die Teilnahme zu bestätigen (per Mail an Ute oder übers Kontaktformular).

 

Suchen

Mitglied werden!

SPD-News

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:587548
Heute:19
Online:1

Online seit: 20.11.2011