Ehrung für ehrenamtliches Engagement

Veröffentlicht am 07.12.2011 in Ortsverein
 

Barbara Mockschan (SPD Grimma) und Ingolf Huhn aus Bad Lausick werden in Dresden ausgezeichnet

Muldental/Dresden (r). Der Präsident des Sächsischen Landtages, Matthias Rößler (CDU), und die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Christine Clauß (CDU), haben beschlossen, ehrenamtlich engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger aus dem Freistaat zu ehren. Am Sonnabend war es so weit. Unter den 50 Ausgezeichneten befanden sich auch zwei aus dem Muldental: Barbara Mockschan, stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbandes AWO Mulde-Collm aus Grimma, und Ingolf Huhn, ehrenamtlicher Vorsitzender des Sächsischen Landesausschusses Kongress und Kirchentag aus Bad Lausick.
"Ihr Engagement ist der Beleg dafür, dass unser Gemeinwesen lebendig ist. Sie gestalten mit ihrem Engagement unsere Welt mit, verbessern, verändern und prägen sie", sagte Clauß (CDU) am Samstag in Dresden. Rößler betonte, ehrenamtliches Engagement habe neben der Begegnung von Mensch zu Mensch längst eine gesamtgesellschaftliche Dimension und Funktion.

 

Suchen

Mitglied werden!

SPD-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:587548
Heute:25
Online:1

Online seit: 20.11.2011