DANKE!

Veröffentlicht am 03.09.2014 in Landespolitik
 

Ich bedanke mich hiermit bei all denen, die mich gewählt haben und mir das Vertrauen aussprachen, das ich als Vertrauen für die Zukunft ansehe, denn die Fragen und Impulse, die ich mitbekam, wollen noch alle abgearbeitet werden.

Die Landtagswahl ist vorüber und das vorläufig amtliche Endergebnis steht fest. Somit auch, dass ich den Einzug in den Landtag als Direktkandidatin nicht geschafft habe, aber wenn ich ehrlich bin, war das auch nicht zu erwarten. Es freut mich daher umso mehr das Ergebnis, das ich im Wahlkreis 25 geholt habe. Insgesamt habe ich für den Stimmenanteil auf 11,7 % angehoben und das ohne SPD Bürgermeister im Wahlkreis. Einige Ergebnisse waren noch erfreulicher: in meiner Heimatgemeinde  erreichte ich 16,9 % der Direktstimmen und in der Zweitstimme folgende Steigerungen:

  • Otterwisch     + 3,6 %     auf 12,3 %
  • Naunhof         + 2,7 %     auf 12,9 %
  • Belgershain    + 2,2 %     auf 11,8 % und

in Großpösna konnte das gute Ergebnis gehalten werden und die SPD ist mit 17,4 % vor den Linken mit 16,4%.

Desweiteren zeigt dieses Ergebnis aber auch, dass wir mit der Präsenz/Besuchen u.a. in Vereinen, Verbänden und Kindereinrichtungen und einer inhaltlichen Ausrichtung, die auf beruflicher Kompetenz und Erfahrung basiert, durchaus in der Lage sind gute Stimmenanteile in Grimma wie auch im umliegenden ländlichen Raum zu erwerben. Umso wichtiger erachte ich es, dass wir mit dem Bürgerbüro in Grimma sichtbar und ansprechbar bleiben.

Mehr als bedauerlich, sehe ich aber die geringe Wahlbeteiligung, die im Durchschnitt im Wahlkreis 47,2 % betrug (Grimma 44,4 % - Colditz 44,6 %). Daran gilt es mit gemeinsamer Kraft etwas zu verändern.

Ute Ziegelmeier

(Foto: Die Mitglieder der Grimmaer SPD verfolgen auf ihrer Wahlparty die Ergebnisse der Landtagswahl)

 

Suchen

Mitglied werden!

SPD-News

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:587548
Heute:22
Online:1

Online seit: 20.11.2011